Neumond im Schützen mit partieller Sonnenfinsternis

 

Seit dem 12.12.2020 sind wir nun im Endspiel. Die alten Energien verabschieden sich nun deutlich und unaufhaltsam. Das Finale und der Niedergang des Dunklen ist eingeläutet und läuft nun bis zum 21.12.2020 auf Hochtouren, wo es dann durch die wichtigste Konstellation seit vielen, vielen Jahren abgelöst wird. Zur Wintersonnwende vereinigen sich Jupiter und Saturn und es ergibt sich eine biblische Konstellation, wie sie zur Geburt Christi gewesen sein mag. Man kann diese Vereinigung von der Erde aus sehen und sie erscheint uns wie der Stern von Bethlehem, der Komet mit dem Schweif, der den Menschen den Weg zu Jesus Christus gewiesen hat und dessen Geburt verkündet. Wie nötig ist dies auch in diesen schwärzesten Tagen der ausgehenden Epoche. Wer nun darauf baut, sich an das Alte zu klammern und dies wiederherstellen zu wollen, wird mit absoluter Sicherheit fehl gehen und schwer enttäuscht werden. Unsere politische Führung baut darauf – wir werden sehen, wie das für diese letztlich ausgeht. Staatlich reglementierte Lebensfreude ist kein Modell von Dauer und widerspricht dem Leben und damit auch dem Mensch-Sein komplett. Wie lange wollen wir unser Leben noch fremd bestimmen lassen?  Die Zeit läuft und jeder Tag in dieser Energie ist ein verlorener Tag, den wir nie mehr zurück bekommen. Also lebt! Lacht! Lasst euch keine Angst machen! Niemand hat etwas von Angst. Nur das Dunkel, das sich davon nährt und mit Verlaub schon ziemlich fett gefressen ist davon.

Unruhige Zeiten

 

Mit der gleichzeitigen Sonnenfinsternis ist dieser Neumond im Schützen ganz besonders wichtig. Es kann sein, dass du schon seit ein paar Tagen eine nicht genau zu benennende Einsamkeit oder Ohnmacht verspürst, schlecht schläfst und wirr träumst. Auch dass dir aus dem Nichts plötzlich die Tränen kommen, kann gut sein. Vieles muss nun verabschiedet werden, um weiter leben zu können.

Kein Weg zurück

 

Dieser Neumond ist dazu gemacht, etwas völlig Neues zu beginnen. Etwas, was du noch nie gemacht hast, noch nie zu denken gewagt hast, und was dich für einen langen Zeitraum begleiten wird.

Lern deine Lektion endlich!

 

Da die Welt im ganzen offensichtlich immer ihre ihre zwingend notwendigen Lektionen nicht gelernt hat und auch weiterhin strikt verweigert, sich endlich den aufwühlenden Wahrheiten insbesondere in Fragen von Lüge, Betrug und Verhöhnung zu stellen und zu hinterfragen, haben wir uns nun einen weiteren strikten Lockdown mit offenem Ende manifestiert. Wir selbst haben es in der Hand, wann dieser beendet wird und wann wir bereit sind für die neue Energie. Nur aussitzen alleine wird allerdings nicht helfen. Es werden Weltbilder in sich zusammenstürzen, genau wie vor unseren Augen die Wirtschaft ohne Aussicht auf Rettung zusammenbricht. Wie innen, so außen. Wir gehen hier durch, lassen Federn – jeder einzelne. Aber auf welche Art, bestimmt jeder selbst.

Das Ende ist offen

 

Die Maßnahmen wurden nun vorerst in bewährter Salamitaktik bis Januar datiert. Du darfst dir jedoch sicher sein, dass dies zu 100% nicht der Wahrheit entspricht. Nur noch eine weitere Lüge… Zu viele Menschen glauben noch an das alte, dunkle System der Lüge und des Betruges und der Angst. Vielleicht denken sie gar, unter Einsatz ihrer Gesundheit und ihres Lebens, dass sie ihr altes Leben wieder zurück bekommen werden oder sich damit einen Vorteil anderen gegenüber “erkaufen” können. Wer so denkt, hat im neuen System sowieso verloren. Solche Menschen bestrafen sich in Zukunft selbst – durch Krankheit oder Schlimmeres.

Zeitenergien

 

Montag und Dienstag sind die besten Tage zum Einkaufen in diesem Zyklus. Eine Laune des Schicksals, dass es auch die letzten Tage für eine sehr lange Zeit sind? Es ist nicht nur alles schlecht zu dieser Zeit. Wir haben einen schönen Winkel von Jupiter mit Venus am Himmel. Dieser verspricht denen, die bereit dafür sind, bereits jetzt einen Zipfel vom Glück. Gutes Gelingen, Heilung, Erfolg und Frieden sind nun möglich. Ziehe dich zurück – es bleibt dir eh nichts anderes übrig und stelle die Weichen für deine glückliche Zukunft. Heile von innen und rede nicht darüber.

 

Zeit der Vorbereitung

 

Bereite dich nun auf die wichtigste Zeit in diesem Jahr ab 21.12.2020 vor. Am Dienstag, den 15.12. zieht Venus in den Schützen und lässt wieder hellere Gedanken zu, als in der vergangenen Zeit im dunklen Skorpion. Wisse, dass du zu jeder Zeit auch in der Krise Hilfe erhalten wirst, wenn du darum bittest. Programmiere dich auf Glück und bleibe optimistisch, das ist das Wesen des Schützen. Jupiter ist der Glücksstern des Schützen und kann hier wunderbar mitwirken. Am Samstag verlässt Jupiter nun auch endlich den Steinbock und zieht weiter in den innovativen und menschenfreundlichen Wassermann, der viele Erneuerungen bringen wird.  Bereits am Donnerstag hat dann Saturn den harten Steinbock verlassen und verliert deutlich an Stärke im Wassermann. Du musst wissen, dass Saturn und Steinbock immer auch für den Staat stehen. Nun bröckelt es gewaltig, die Unterstützung zur Durchsetzung noch so sinnbefreiter Maßnahmen bricht in doppelter Weise weg. Wassermann kann sehr schnell zerstören, wenn etwas gegen die universelle Liebe gerichtet ist. Er kennt kein “alle sind gleich, nur manche sind gleicher“. Das ist mit Wassermann nicht zu machen. Blockaden können weichen und wer nun die ganze Zeit über unter Saturns Fuchtel stand, kann tief durchatmen und sich auf eine leichtere Zeit freuen, egal was außen herum ist. Ganz entscheidend ist, in welchem Bewusstsein du durch diesen Geburtskanal des Neuen gehst. Wer zurück will, hat wirklich schlechte Karten. Das ist bei einer Geburt nicht vorgesehen…

 

Stelle dir nun die Fragen, die für deine Zukunft wichtig sind:

Was würdest du tun, wenn du total frei wärest und noch einmal ganz neu anfangen könntest?

Was hindert dich an deinem Neuanfang?

Warum setzt du deine Gedanken nicht in die Tat um?

Was würdest du jetzt gerne voran treiben?

 

Ein paar Affirmationen für deinen Weg:

Ich schaue mir nun die Welt um mich an, mache meinen Frieden damit und erlaube mir, ein freies Leben zu führen.

Ich sehe mich als Mensch, sehe meine Möglichkeiten optimistisch und lasse Angst und Sorgen hinter mir.

Ich vertraue auf mein Glück und vertraue darauf, dass ich allen Erfolg erreichen kann, der für mich von Gott/Universum vorgesehen ist.

 

 

 

 

 

 

 

#